Manfred Langner spendete Emporenstifterbriefe

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 16. Dezember 2015 12:37

clip_image002

Manfred Langner unterstützt seit vielen Jahren den Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche. Er ist in Rathenow geboren und in dieser Kirche getauft worden. Er und seine Frau Dorothea sind seit dem 28.04.1999 Mitglied des Förderkreises zum Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow e. V. und haben angeregt, das Altarbild der Kirche „Simeon mit dem Kinde“ in Mosaiksteinen zu setzen. Der Förderkreis möchte die Emporen der Sankt-Marien-Andreas-Kirche wieder einbauen, wie sie vor der Zerstörung waren, weil für Konzerte mit berühmten Interpreten ca. 1000 Plätze brauchen. Es war lange unklar, wie eine neue Spendenaktion für die Emporen aussehen sollte. Manfred Langner hatte die Idee, Emporenstifterbriefe aufzulegen, um den Wiederaufbau der Emporen zu finanzieren. Für 20,00 € erhält man einen Emporenstifterbrief. Manfred Langner spendete am 10.12.2015 die Emporenstifterbriefe Nr. 136 -140 (100,00 €). Der Förderkreis bedankt sich für die Spende und wünscht ihm und seiner Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Britta und Sylvio Jörn spendeten Emporenstifterbrief

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 15. Dezember 2015 23:36

    clip_image002clip_image002[7]

Sylvio Jörn ist Kassenprüfer des Förderkreises zum Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow e. V. Am 15.12.2015 besuchten er mit seiner Frau Britta den Vorsitzenden des Förderkreises und spendete den Emporenstifterbrief Nr. 141 für den Wiederaufbau der Emporen in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche. Der Förderkreis bedankt sich für die Spende.

Wolfgang Gegusch spendete Emporenstifterbrief

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 7. November 2015 19:18

clip_image002

Wolfgang Gegusch feierte mit vielen Gästen am 07.11.2015 in Berlin seinen 70. Geburtstag. Es gab viel zu erzählen, es wurde gelacht und gesungen und natürlich ein vorzügliches Menue präsentiert. Wolfgang Gegusch unterstützt seit vielen Jahren den Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow und ist aktives Mitglied im Förderkreis zum Wiederaufbau des Gotteshauses. Zu seinem Geburtstag spendete er den Emporenstifterbrief Nr. 200. Der Förderkreis bedankt sich für die Spende und wünscht dem Jubilar Gottes Segen und gute Gesundheit.

Dr. Heinz-Walter Knackmuß spendet Emporenstifterbrief

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 6. November 2015 12:57

clip_image002

Der Vorsitzende des Förderkreises zum Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow e. V. , Dr. Heinz-Walter Knackmuß, feierte am 05.11.2015 seinen 71. Geburtstag. Der Schatzmeister Wolfgang Krüger und seine Frau Dorothea schenkten ihm aus diesem Anlass den Stifterbrief Nr. 44 zum Wiederaufbau der Emporen in der Kirche. Wenn es nach den Planungen des Förderkreises geht, sollen zunächst die drei Kreuzgewölbe im Chorraum und anschließend die Emporen in der Kirche wieder aufgebaut werden. Wenn Gott den Wiederaufbau der Kirche weiter mit seinem Segen begleitet, kann das Werk auch gelingen. Vielen Dank an den Schatzmeister und seine Gattin.

Marion Kuckelies spendete Emporenstifterbrief

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 31. Oktober 2015 00:30

clip_image002

Marion Kuckelies aus Rathenow hatte Gäste zu ihrem Geburtstag am 30.10.2015 in das Restaurant „Retorte“ in Premnitz eingeladen und wollte ein paar fröhliche Stunden mit Verwandten, Freunden und Nachbarn verleben. Natürlich wurde Musik gemacht und das Tanzbein  geschwungen. Es gab lustige Spiele und Geburtstagslieder. Marion Kuckelies unterstützt auch den Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow und ihr Mann ist sogar Mitglied im Förderkreis zum Wiederaufbau der Kirche. Marion Kuckelies spendete den Emporenstifterbrief Nr. 1965 für den Wiederaufbau der Emporen in der Kirche. Der Förderkreis bedankt sich für die Spende und wünscht für das neue Lebensjahr Glück und Gottes Segen.

Manfred Langner spendete Emporenstifterbrief

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 24. Oktober 2015 23:27

clip_image002

Manfred Langner feierte am 19.10.2015 seinen 79. Geburtstag in Berlin. Er und seine Frau Dorothea sind seit dem 28.04.1999 Mitglied des Förderkreises zum Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow e. V. und haben angeregt, das Altarbild der Kirche „Simeon mit dem Kinde“ in Mosaiksteinen zu setzen. Der Förderkreis möchte die Emporen der Sankt-Marien-Andreas-Kirche wieder einbauen, wie sie vor der Zerstörung waren, weil für Konzerte mit berühmten Interpreten ca. 1000 Plätze brauchen. Es war lange unklar, wie eine neue Spendenaktion für die Emporen aussehen sollte. Manfred Langner hatte die Idee, Emporenspenderbriefe aufzulegen, um den Wiederaufbau der Emporen zu finanzieren. Für 20,00 € erhält man einen Emporenstifterbrief. Manfred Langner spendete zu seinem 79. Geburtstag den Emporenstifterbrief Nr. 1936 (sein Geburtsjahr). Der Förderkreis bedankt sich bei dem Jubilar und wünscht ihm für das neue Lebensjahr Gottes Segen und gute Gesundheit.

Marianne Enders spendet Emporenstifterbrief Nr. 50

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 17. September 2015 14:40

image

Die Hörakustikermeisterin Marianne Enders feierte am 17.09.2015 einen runden Geburtstag. Viele Gratulanten waren gekommen, um mit ihr und ihren Verwandten und Freunden ein schönes Fest zu feiern. Marianne Enders spendete zu ihrem Geburtstag den Emporenstifterbrief Nr. 50. Sie ist Mitglied im Förderkreis zum Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche. Der Förderkreis bedankt sich für die Spende und wünscht der Jubilarin Glück und Segen für das neue Lebensjahr.

Uthe Mentzel spendete Emporenstifterbrief

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 21. August 2015 22:46

clip_image002

Uthe Mentzel aus Berlin kennen viele Rathenower unter ihrem Mädchennamen Uthe Blank. Ihren 70. Geburtstag feierte sie mit ihrer Familie, ihren Verwandten und Freunden in Rathenow im Restaurant „ Zur Alten Stadtmauer“ am 21.08.2015. Sie ist seit dem 08.12.2006 Mitglied im Förderkreis zum Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow e. V. Ihr Beruf als Ärztin lässt ihr wenig Freizeit, aber sie freut sich an dem Wiederaufbau des Gotteshauses ihrer Heimatstadt. An ihrem Geburtstag spendete sie den Emporenstifterbrief Nr. 2015. Der Förderkreis bedankt sich für die Spende und wünscht ihr Glück, Gesundheit und Gottes Segen für das neue Lebensjahrzehnt.

Peter Kurth spendete den Emporenstifterbrief Nr. 1940

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 14. Juni 2015 13:10

clip_image002

Peter Kurth ist ein engagiertes Mitglied des Förderkreises zum Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow e. V.  2014 hat er die Kirchenführerinnen und Kirchenführer zur BUGA für die Sankt-Marien-Andreas-Kirche ausgebildet. Er macht selbst beeindruckende Führungen in der Kirche und hat schon zwei Bücher über das Schicksal seiner Familie in der Stadt Rathenow herausgegeben. Das Kirchenmodell, das er zu seinem 60. Geburtstag gebaut hat und das noch den Turm als Torso zeigte, hat er inzwischen mit einer Spitze versehen. Es dient dazu in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche Spenden für den weiteren Wiederaufbau zu sammeln. Am 14.06.2015 feierte er mit seiner Familie und Freunden seinen 75. Geburtstag und spendete den Emporenstifterbrief Nr. 1940 für den Wiederaufbau der Kirche. Der Förderkreis wünscht dem Jubilar Glück und Gottes Segen und vor allen Dingen gute Gesundheit.

Wolfgang Schröder spendete Emporenstifterbrief

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 8. Mai 2015 16:49

clip_image002

Der gebürtige Rathenower Wolfgang Schröder feierte am 05.05.2015 mit vielen Gästen auf Schloss Burg an der Wupper seinen 75. Geburtstag. Der Auftakt des Festes war eine Andacht in der ehrwürdigen Schlosskapelle, die der Pfarrer Holger Treutmann von der Frauenkirche in Dresden hielt. Im Rittersaal des mittelalterlichen Schlosses nahmen die Gäste an runden Tischen Platz und es begann ein Viergängemenü, das von einem bunten Programm mit Musik und vielen Würdigungen des Jubilars umrahmt wurden. Wolfgang Schröder hat sich nicht nur für den Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow engagiert, sondern auch für den Wiederaufbau der Frauenkirche in Dresden und für seine eigene Evangelische Kirche in Wengern (Wetter an der Ruhr). Zu seinem 75. Geburtstag spendete er den Emporenstifterbrief Nr. 75 für den Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow. Der Förderkreis bedankt sich für die Spende und wünscht dem Jubilar Gottes Segen für das neue Lebensjahr.