Konzert mit den Cantores Iuvenes Saalfeld

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 18. Oktober 2015 00:07

clip_image002

Am 17.10.2015 fand in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow ein Konzert mit dem Männerchor-Doppelquartett „Cantores Iuvenes Saalfeld“ unter Leitung von Johannes Viehrig statt.

clip_image004Johannes Viehrig

1. Anton Bruckner                                 
    Festkantate  
   Video

2. Felix Mendelssohn-Bartholdy
    Adspice Domine (Vespergesang)
    Video

3. Friedrich Silcher 
   Jauchzet dem Herrn
   Video

4. Hubert Bernhard Klein
    Der Herr ist mein Hirt
    Video

5. Felix Mendelssohn-Bartholdy
    Es strahlen hell die Gerechten
    Video


6. Charles Camille Saint-Saens
    Ave Verum Corpus
    Video
   

clip_image006

7. Julius Joseph Maier
    Requiem aeternam
    Video

8. Gioachino Rossini
    Prière
    Video

9. Wilhelm Köhler
    Waldandacht
    Video

10. Wilhelm Köhler
      Wo du hingehst, da will auch ich hingehen
      Video

11. Josef Gabriel Rheinberger
     Abendlied
     Video

12. Felix Mendelssohn-Bartholdy
      Verleih uns Frieden
      Video

Tags:

Konzerte

Irische Volksmusik am 13.06.2015

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 14. Juni 2015 00:14

clip_image002

Tobias Bärmann links      (Uilliannpipe, Irische Flöte, Gesang, Irische Bouzouki)
Andreas Dewald    2. von links (Gitarre, Gesang)
Matthias Staiger    3. von links (Akkordeon)
Caroline Kobloch   4. von links (Kontrabass)
Florian Knobloch    5. von links (Cajon, Percussion)
Gabriele Knobloch  6. von links (Geige)
Berit Rabe              7. von links (Geige)
Erik Hansen            8. von links (Geige)

tonart e.V. Musik- und Kunstschule

Leiterin: Gabriele Knobloch

Am Körgraben 1 b

14712 Rathenow

Tel.:0152-06436686

www.tonart-hvl.de

E-Mail: mks@tonart-hvl.com

IMG_0064 IMG_0058 
Tobias Bärmann            Florian Knobloch

Am 13.06.2015 fand ein Konzert der Gruppe StringTales mit Gabriele Knobloch von der Musik- und Kunstschule „tonart e.V.“ in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow statt. Es war ein wunderbares Fest der Irischen Volksmusik und die Zuhörer klatschten und tanzten nach den Rhythmen der Grünen Insel begeistert mit. Es war schon fast 20:30 Uhr als das Konzert mit Zugaben beendet war und die Besucher wieder in das vom Unwetter gebeutelte Rathenow entlassen wurden. Während des Konzertes erzählte Gabriele Knobloch, dass sie mit der Gruppe in Kürze nach Frankreich fahren wird, um dort die Freunde der Irischen Volksmusik mit dem gleichen Programm zu begeistern. Es war ein schöner Ausklang des ersten Schwedentages um die Kirche. Die Zelte und Buden waren wie die Kirche selbst vom Unwetter arg mitgenommen worden, aber das fröhliche Konzert gab nach diesem Regen und Sturm doch den Ausgleich, wie das Wetter selbst, das sich schon bald wieder beruhigt hatte.

IMG_0034

1.  Dark Isle – Cooleys Reel                        Video

IMG_0034

2. Lord Mayo – Man oft he house               Video

 IMG_0089

3. All for me Grog                                     Video

IMG_0066

4. Humours of Tullycrine                           Video

IMG_0073

5. Wild Rover                                            Video

IMG_0081

6. March of Brian Boru                   Video

IMG_0035

7. Drowsy Maggy – Eriks Reel           Video

IMG_0040

8. Red  Hair Boy -  The Bridel                       Video

IMG_0059
10. Hugendugen – Gaitas                Video

IMG_0058

11. Autumn child – Heaton Chapel       Video

IMG_0056

12. Drunken Sailer                       Video

IMG_0060

13. Kansas – Jarlath`s                  Video

IMG_0034
14. Slow Air – Knockeabout Polka            Video

IMG_0054
15. Whisky in the Jar                              Video

IMG_0090-001
16. The Hobbit – Paistin Fionn               Video

IMG_0083
17. John Ryan – Toss the Feathers        Video

IMG_0082
18. King of the Fairies – Anything for John Joe    Video

IMG_0065
19. Lord of the Dance                           Video

IMG_0053
20 Stars of the County Down               Video

Tags:

Konzerte

Konzert des Kammerchors 14.06.2015

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 9. Juni 2015 11:47

IMG_0024

Am Sonntag, den 14.06.2015 fand in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche ein Konzert mit dem Kammerchor der Neuapostolischen Kirche Sachsen-Anhalt unter Leitung von Jörg Breitenstein statt. 30 Sängerinnen und Sänger ließen eine Abendmusik erklingen mit Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy, Ludwig van Beethoven, Hugo Distler, Max Bruch, Josef Gabriel Rheinberger und Johann Sebastian Bach. Umrahmt wurde der Gesang durch Instrumentalmusik (Orgel, Klavier und Flöte). Der Kammerchor hat vor 30 Jahren eines seiner ersten Konzerte in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow gegeben und ist nun stolz, dass er zur Bundesgartenschau 2015 in dieser alten Kirche seine Kunst wieder zum Lobe Gottes erklingen lassen kann. Die Mitglieder des Kammerchores, begeisterte Sängerinnen und Sänger, sind eine Auswahl der Besten der verschiedenen Chöre in Sachsen-Anhalt, die die Liebe zur Musik in diesen Chor zusammengeführt hat. Die Kantorin der Sankt-Marien-Andreas-Gemeinde, Christiane Görlitz, begrüßte den Kammerchor der Neuapostolischen Kirche Sachsen-Anhalts herzlich in der Rathenower Kirche. Alle Freunde der klassischen Musik kamen auf ihre Kosten. Dieses Konzert war wieder ein Edelstein während der BUGA in Rathenow oder sollte man eher sagen eine prächtige Rose.

1. Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre      Video

IMG_0026
Dirigent Jörg Breitenstein

Text: Christian Fürchtegott Gellert
Musik: Ludwig van Beethoven

Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre,
Ihr Schall pflanzt seinen Namen fort.
Ihn rühmt der Erdkreis, ihn preisen die Meere,
Vernimm, o Mensch, ihr göttlich Wort.

Wer trägt der Himmel unzählbare Sterne?
Wer führt die Sonn’ aus ihrem Zelt?
Sie kommt und leuchtet und lacht uns von ferne,
Und läuft den Weg gleich wie ein Held.

Vernimm’s, und siehe die Wunder der Werke.
Die die Natur dir aufgestellt!
Verkündigt Weisheit und Ordnung und Stärke
Dir nicht den Herrn, den Herrn der Welt?

Kannst du der Wesen unzählbare Heere,
Den kleinsten Staub fühllos beschaun?
Durch wen ist alles? O gib ihm die Ehre!
Mir, ruft der Herr, sollst du vertraun.

Mein ist die Kraft, mein ist Himmel und Erde;
An meinen Werken kennst du mich.
Ich bin’s, und werde sein, der ich sein werde,
Dein Gott und Vater ewiglich.

Ich bin dein Schöpfer, bin Weisheit und Güte,
Ein Gott der Ordnung und dein Heil;

2. Du bist´s, dem Ruhm und Ehre gebühret  
               
IMG_0007                               Video



 

      
3. Der Mond ist aufgegangen                     Video

IMG_0025 

Text: Matthias Claudius
Melodie:Abraham Peter Schulz

1. Der Mond ist aufgegangen,
Die goldnen Sternlein prangen
Am Himmel hell und klar;
Der Wald steht schwarz und schweiget,
Und aus den Wiesen steiget
Der weiße Nebel wunderbar.

2. Wie ist die Welt so stille,
Und in der Dämmrung Hülle
So traulich und so hold!
Als eine stille Kammer,
Wo ihr des Tages Jammer
Verschlafen und vergessen sollt.

3. Seht ihr den Mond dort stehen?
Er ist nur halb zu sehen,
Und ist doch rund und schön!
So sind wohl manche Sachen,
Die wir getrost belachen,
Weil unsre Augen sie nicht sehn.

4. So legt euch denn, ihr Brüder,
In Gottes Namen nieder;
Kalt ist der Abendhauch.
Verschon uns, Gott! mit Strafen,
Und laß uns ruhig schlafen!
Und unsern kranken Nachbar auch!

Tags:

Konzerte

Konzerte 2015

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 2. Juni 2015 12:12

Tags:

Konzerte

Chor Intermezzo im Havelland im Konzert am 31.05.2015

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 2. Juni 2015 11:37

 clip_image002

Der Chor Intermezzo im Havelland gab am 31.05.2015 ein Konzert in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow, das die Zuhörer begeisterte. Es war einer der musikalischen Höhepunkte während der Bundesgartenschau 2015 in Rathenow. Beatrice von Kirn versteht es, mit ihrem Chor, Menschen zu fesseln und mit den Spirituals, Gospels, Oldies, Pop-Klassikern und beschwingten Songs das Herz des Publikums zu erobern. Der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates der Sankt-Marien-Andreas-Gemeinde in Rathenow, Olaf Enders, begrüßte den Intermezzo-Chor und seine Chorleiterin Beatrice von Kirn sehr herzlich in der Kirche und versprach den Zuhörern einen Ohrenschmaus – und er hatte nicht zu viel versprochen. Die Besucher des Konzertes ließen sich von den Melodien inspirieren und summten oder sangen teilweise die Lieder mit. Die Kirche war festlich geschmückt, denn am Vormittag hatte die Gemeinde im Gottesdienst die „Goldene Konfirmation“ gefeiert und es waren viele betagte Menschen von weit her angereist. Natürlich sah man einige auch am Nachmittag im Konzert. Der Chor begann sein Konzert mit „Go down Moses“ und teilte sich auch zeitweise in einen reinen Männer- beziehungsweise Frauenchor. Auch waren solistische Einlagen eine Bereicherung der musikalischen Darbietungen. Wie es Tradition dieses Chores ist, kamen die Sängerinnen und Sänger mit dem ersten Lied in die Kirche und verabschiedeten sich ebenso, indem sie ein Lied beim Auszug sangen. Aber ehe es so weit war, erklatschten sich die Zuhörer noch eine Zugaben und Beatrice von Kirn ließ sich auch nicht lange bitten und gewährte ihrem Publikum vor dem Auszug noch ein Lied. Die Menschen waren so tief gerührt von der Musik, dass sie fröhlich und dankbar die Kirche verließen.

1. Jesus is my salvation                      Video

IMG_0002

2. Go down Moses                            Video

 

IMG_0021

3. Come into the house of the lord   Video

 

IMG_0026
4. You are the precious light           Video

IMG_0018

5. Oh freedom                                     Video

IMG_0030

6. Love it is a sunshine                     

Video

  IMG_0041

7. For the longest time                             Video

IMG_0036

8. How deep is your love                         Video

IMG_0024

9. Eleonor Rigby                                  Video

IMG_0029

10. Let it be                                          Video

IMG_0033-001

11. Put your hand                              Video

IMG_0032

12. Holy holy                                       Video

IMG_0036

13. Michael row the boat ashore            Video

IMG_0005

14. Hail holy queen                  Video

IMG_0022

14. Siyahamba                                     Video

Tags:

Konzerte

Thüringer Sängerknaben 18.07.2015 17:00 Uhr

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 15. Mai 2015 10:49

clip_image002Thüringer Sängerknaben

Am Samstag, den 18.07.2015 wird um 17:00 Uhr in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche ein Konzert mit den Thüringer Sängerknaben stattfinden. Die Sängerknaben werden ein Konzert mit Werken von der Renaissance bis zur Gegenwart zu Gehör bringen. Das Motto des Chores heißt: „Soli deo gloria“ (Allein zur Ehre Gottes). Es ist ein Wort, dass wohl Johann Sebastian Bach sich zum Lebensinhalt gesetzt haben soll. Der in Saalfeld ansässige Chor wird von Andreas Marquardt geleitet, der selbst einmal Thüringer Sängerknabe war. Er stammt aus einem alten Kantorengeschlecht in Thüringen und ist ein begnadeter Orgelvirtuose. Der Kartenverkauf hat schon begonnen. Karten können in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche (täglich von 8-20 Uhr), im Eine Welt Laden (Mo-Sa von 10-18 Uhr und So 11-18 Uhr) und in der Buchhandlung Tieke in Rathenow, Berliner Str. 4 (Mo-Fr von 9-18 Uhr und Sa 9-13 Uhr) erworben werden. Die Karten kosten 9,00 € (Schüler 6,00 €). Für die Sängerknaben bittet die Sankt-Marien-Andreas-Gemeinde noch um Quartierseltern, die 1-2 Sängerknaben vom 18.07. – 19.07.2015 Unterkunft und Verpflegung bieten. Wer gern einen der kleinen Künstler aufnehmen möchte, kann sich im Gemeindebüro, Kirchplatz 10, 14712 Rathenow, Tel.:03385-512390 melden. Das Chorkonzert der Thüringer Sängerknaben in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow wird das künstlerische Highlight der BUGA 2015 in Rathenow sein, denn durch die einmalige Akustik in den neuen Kreuzgewölben erhält dieses Konzert einen unverwechselbaren Klang.

Tags:

Konzerte

Konzert der Don Kosaken am 18.10.2014

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 18. Oktober 2014 23:05

IMG_0021

Am 18.10.2014 gaben die Maxim Kowalew-Don Kosaken unter der Leitung von Viacheslav Yeromin ein Konzert in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow. Auch in Rathenow gibt es viele Liebhaber der schönen russischen Melodien, wobei sich der Bogen des Repertoires von der russisch-orthodoxen Kirchenmusik über die Volksmusik bis zur Operette spannte. Die einmalige Akustik in den 2010 neu errichteten Kreuzgewölben des Kirchenschiffs gaben dem Konzert ein besondere Note. Das Publikum war begeistert von den kraftvollen Stimmen der Don Kosaken, wobei viele Zuhörer die Hits mitsummten oder mitklatschten. Die Don-Kosaken wohnten ursprünglich am Don und seinen Nebenflüssen. Eine tiefe Verwurzelung mit der wehmütigen russischen Volksmusik spürt man bei allen Konzerten. Am Ausgang spendeten die Besucher noch die Säulensteine Nr. 8340 -8344 für den Wiederaufbau der Kreuzgewölbe im Chorraum der Kirche. Der Förderkreis bedankt sich.

1. Skinie (alter Kirchengesang)  Video

2. Die Seligpreisungen  Video

3. Lobet den Namen des Herrn Video

4. Vater unser Video

5. Suliko (Volkslied aus Georgien) Video

6. Klosterlegende Video

7. Abendglocken Video

8. Gesegneter Mann Video

IMG_0044

9. Ich bete an die Macht der Liebe Video
Ich bete an die Macht der Liebe,
die sich in Jesus offenbart;
ich geb’ mich hin dem freien Triebe,
wodurch auch ich geliebet ward;
ich will, anstatt an mich zu denken,
ins Meer der Liebe mich versenken.

10. Auf viele Jahre Video

11. Leis klingt das Glöckchen  Video

12.  Hinter dem Don  Video

13. Kapitän Video

14. Marusja Video

IMG_0040

15.  Es steht ein Soldat am Wolgastrand Video
Aus der Operette “Der Zarewitsch” von Franz Lehár

Allein! wieder allein!
Einsam wie immer.
Vorüber rauscht die Jugendzeit
In langer, banger Einsamkeit.
Mein Herz ist schwer und trüb mein Sinn,!
Ich sitz' im gold'nen Käfig drin.

Es steht ein Soldat am Wolgastrand,
Hält Wache für sein Vaterland.
In dunkler Nacht allein und fern
Es leuchtet ihm kein Mond, kein Stern.!
Regungslos die Steppe schweigt,
Eine Träne ihm ins Auge steigt:
Und er fühlt, wie's im Herzen frißt und nagt,
Wenn ein Mensch verlassen ist, und er klagt,
Und er fragt:!

Hast du dort oben vergessen auf mich?
Es sehnt doch mein Herz auch nach Liebe sich.
Du hast im Himmel viel Engel bei dir!
Schick doch einen davon auch zu mir.

16.  Stenka Rasin Video

17.  Marunja Video

18. Kalinka Video

19. Heiliger Baikal Video

Славное море - священный Байкал, Славный корабль – омулевая бочка. Эй, Баргузин, пошевеливай вал, Молодцу плыть недалечко.

Herrliches Meer, o du heil`ger Baikal, Herrliches Boot - das Omulfass. He, Bargusin, blas die Wogen noch mal, Der tapfere Kerl hat nicht mehr weit zu schwimmen.

Долго я тяжкие цепи носил, Долго бродил я в горах Акатуя. Старый товарищ бежать пособил. Ожил я, волю почуяв.

Klirrende Ketten hab lang ich verflucht, Lange bin durchs Gebirge ich geschlichen. Ein alter Gefährte verhalf mir zur Flucht. Mit der Freiheit lebte ich wieder auf.

Шилка и Нерчинск не страшны теперь. Горная стража меня не догнала. В дебрях не тронул прожорливый зверь. Пуля стрелка миновала.

Schilka und Nertschinsk* ficht mich nicht an. Keiner der Wachposten hat mich gefangen. Kein Raubtier im Dickicht rührte mich an. Die Kugeln sind alle danebengegangen.

Шел я и в ночь, и средь белого дня. Близ городов я поглядывал зорко. Хлебом кормили крестьянки меня, Парни снабжали махоркой.

Bin dann gewandert bei Tag und bei Nacht. In der Nähe von Städten war ich besonders vorsichtig. Brot haben mir Bäuerinnen gebracht, Burschen versorgten mich mit Tabak.

Весело я на сосновом бревне Вплавь чрез глубокие реки спускался, Мелкие речки встречали меня - Вброд через них пробирался.

Fröhlich bin ich auf Kiefernstämmen Über tiefe Flüsse geschwommen, Zahlreichen kleine Flüsse begegneten mir, Watend habe ich sie überquert.

У моря струсил немного беглец, Берег обширен, а нет ни корыта. Шел я каргой - и пришел наконец К бочке, дресвою обшитой.

Am Meer überkam mich die Furcht, Das Ufer war ausgedehnt und es schwand bei mir die Hoffnung. Niedergeschlagen ging ich am Ufer, Bis ich zu einem mit Kies bedeckten Fass kam.

Нечего думать - Бог счастья послал. В этой посудине бык не утонет. Труса достанет и на судне вал, Смелого - в бочке не тронет.

Gott schickte mir Glück. In diesem Gefäß kann nicht mal ein Stier ertrinken. Den Feigling kann die Welle auch auf einem Schiff erreichen, Der Tapfere kommt auch im Fass durch.

Тесно в ней было бы жить омулям. Рыбки, утешьтесь моими словами: Раз побывать в Акатуе бы вам - В бочку полезли бы сами.

Im Fass wäre es sogar dem Omul sehr eng geworden. Fische lasst euch trotzdem von mir trösten, Wenn Ihr in Akatui gewesen wärt, Dann würdet Ihr freiwillig ins Fass klettern.

Четверо суток верчусь на волне, Парусом служит армяк дыроватый. Добрая лодка попалася мне, Лишь на ходу мешковата.

Vier Tage und Nächte drehe ich mich auf den Wellen, Ein löchriger Kittel dient mir als Segel. Ein gutes Boot habe ich da gefunden, Nur ein wenig langsam.

Близко виднеются горы и лес. Буду спокойно скрываться под тенью. Можно и тут погулять бы, да бес Тянет к родному селенью.

Berge und Wälder werden sichtbar. Ich werde mich ruhig im Schatten verbergen. Man könnte auch hier bleiben, Nur der Teufel zieht mich ins heimatliche Dorf.

Славное море - священный Байкал, Славный корабль - омулевая бочка. Эй, Баргузин, пошевеливай вал, Молодцу плыть недалечко.

Herrliches Meer, o du heil´ger Baikal! Herrliches Boot - das Omulfass. He, Bargusin, blas die Wogen noch mal, Der tapfere Kerl hat nicht mehr weit zu schwimmen.

* Omul = Lachsfisch im Baikal
* Bargusin = Fluß zum Baikal

Tags:

Konzerte

Gospelchor “Intermezzo” in d. Sankt-Marien-Andreas-Kirche

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 24. September 2014 17:32

 

IMG_0277-001

Beatrice von Kirn und ihr Gospelchor „Intermezzo“ gaben am 20.09.2014 in der festlich geschmückten Sankt-Marien-Andreas-Kirche ein Benefizkonzert für den Aufenthalt von 17 Kinder aus dem rumänischen Kinderheim in Zsobok, die vom 28.09.2014 - 04.10.2014 auf dem Luckehof in Premnitz auf Initiative von Manuela Neubüser Urlaub machen können. Manuela Neubüser benötigt Geld für die Passgebühren, die ca. 60,00 € / Kind betragen. Der Gospelchor „Intermezzo“ konnte ihr nach dem Konzert 500,00 € dafür zur Verfügung stellen. Am 03.10.2014 ist es möglich, die Kinder selbst in der Zeit von 10:00 – 19:00 Uhr auf dem Luckehof, Alte Hauptstr. 35, in 14727 Premnitz kennenzulernen. Das Konzert, das auch von 21 Gästen aus der Partnergemeinde der Sankt-Marien-Andreas-Gemeinde aus dem niederländischen Leek-Oldebert besucht wurde, hat das Publikum begeistert. Insbesondere die Niederländer waren fasziniert von der Akustik in der Kirche und von den Gesang des Gospelchores. Beatrice von Kirn ließ es sich nicht nehmen, selbst als Solistin aufzutreten, was das Konzert noch lebendiger machte. Der erste Teil des Konzertes bestand aus Spirituals, der zweite Teil aus Liebesliedern, die zum Teil von den Männer- oder Frauenstimmen allein gesungen wurden, der dritte Teil bestand aus Songs der Beatles und der vierte Teil waren Gospels. Der Applaus wollte nach dem Konzert nicht enden und natürlich gab es eine Zugabe.

1. Kumbayah – Video

clip_image002

2. Let the heaven light shine on me (Lass das Licht des Himmels auf mich scheinen) Video

clip_image002[4]

3. Oh freedom (Oh Freiheit) Video

clip_image002[6]

4. When Israel was in Egypt´s Land (Als Israel in Ägypten war) Video

clip_image002[8]

5. Come into the house (Komm in das Haus) Video

6. The Rose  Video

7. Say a little prayer  Video

8. How deep is your love  Video

9. For the longest time
Video

10. Hey jude Video

11. Eleanor Rigby Video

12. A little help Video

13. Let it be Video

14. Wade in the water Video

15. Put your hand Video

16. Over my head Video

17. There is sunshine Video

18. Siyahamba Video

Tags:

Konzerte

Brandenburgisches Sommerkonzert 24.08.2014 in Rathenow

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 24. August 2014 23:21

IMG_0029

Am Sonntag, den 24.08.2014 fand um 17:00 Uhr eine Musikalische Mondiale im Rahmen der 24. Brandenburgischen Sommerkonzerte in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow statt. Als erstes Werk spielte das „Berlin Counterpoint-Sextett“ (Berlin-Kontrapunkt-Sextett)  das Sextett für Klavier, Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott und Horn von Francis Poulenc (1899-1963) und Till Eulenspiegels lustige Streiche op. 28 von Richard Strauss (1864 -1949) in einer Bearbeitung von Aaron Dan. Nach einer Pause folgten Variationes on an Original Theme for Orchestra op. 36 “Enigma” von Edward Elgar (1857 -1934) in einer Bearbeitung von Sacha Rattle und als Zugabe den Spanischen Tanz Nr. 1 von Manuel de Falla (1876 -1946) ebenfalls in einer Bearbeitung von Sacha Rattle.

Zum Berliner Counterpoint (Kontrapunkt) gehören:

Zeynep Özsuca, Klavier
Aaron Dan, Flöte
Viola Wilmsen, Oboe
Sacha Rattle, Klarinette
Heidi Mockert, Fagott
Andrej Zust, Horn

1. Richard Strauß: Till Eulenspiegels lustige Streiche Op. 28
   (Arrangement Aaron Dan)
   Video
2. Edward Elgar: Variations on Original Tan heme for Orchestra Op. 36 “Enigma”
   (Arrangement Sacha Rattle)
    Video

3. Manuel de Falla: Spanischer Tanz Nr. 1
   (Arrangement Sacha Rattle) 
   
Video

Tags:

Konzerte

Abschiedskonzert–Rathenower Frauenchor

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 30. Juni 2014 07:57

clip_image002 
Konzert in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche

Der 81jährige Gymnasialmusiklehrer Hermann Tressel verabschiedete sich am 29.06.2014 mit einem Tripelkonzert in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow von seiner Tätigkeit als Chorleiter. In der überfüllten Kirche hatten die Zuhörer einen Kunstgenuss besonderer Art, denn es waren der Burger Volkschor unter Jürgen Töpfer und der Gemischte Chor „Salto Tonale“ unter Peter Rath neben dem Frauenchor Rathenow unter Hermann Tressel zu hören. Und so waren dann auch ganz unterschiedliche Ansätze der Chormusik zu bewundern. Hermann Tressel machte den Auftakt mit dem von ihm komponierten Pfingst-Offertorium und der Karfreitagsklage und brachte in diesem altehrwürdigen Gotteshaus vorwiegend die sakrale Musik zum Erklingen. Peter Rath, der jüngste unter den drei Chorleitern, brachte dann eine leichte Art des Chorgesangs mit „Have a nice day“ und einem romantischen schwedischen Sommerlied neben Popsongs, Spirituals und irischer Volksmusik zu Gehör. Der Burger Volkschor unter Jürgen Töpfer begann mit „ Als wir jüngst in Regensburg waren“ und „Fuchs du hast die Gans gestohlen“ und bildete mehr den klassischen Teil des Chorgesangs ab. Hermann Tressel sang mit dem Frauenchor Rathenow dann in einem zweiten Teil des Konzertes Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy und als Abschluss „Die gute Nacht“ von Robert Schumann. Nach dem Konzert wollte der Beifall nicht enden und so gab es doch noch zwei Zugaben vom Frauenchor Rathenow. Der Bürgermeister der Stadt Rathenow, Ronald Seeger, schenkte dem Chorleiter nach einer kurzen Laudatio ein Buch über Richard Wagner und Pfarrer Andreas Buchholz meinte, die Musik sei die Würze des Lebens und überreichte dem Chor und dem Chorleiter Hermann Tressel eine Gewürzmischung aus dem EineWeltLaden. Natürlich gratulierten auch Jürgen Töpfer und Peter Rath dem Kollegen Hermann Tressel zu dessen letztem Konzert mit dem Rathenower Frauenchor. Ursula Brommauer, die die Moderation des Konzerts, wie immer, übernommen hatte, zeichnete nach dem Konzert langjährige Chormitglieder mit einer Urkunde aus. Ursula Brommauer teilte auch mit, dass die finanziellen Mittel des Chores, die nicht zur Deckung der Kosten des Vereins benötigt werden, dem Förderverein der Förderschule „Spektrum“ zugute kommen sollen. Die Gratulanten waren in großer Zahl da und wollten dem Hermann Tressel noch einmal persönlich Dank sagen. Alle Chormitglieder überreichten ihrem verehrten Meister nach dem Konzert eine Rose, sodass Hermann Tressel den großen Strauß kaum tragen konnte. Der von Helga Tressel 1974 gegründete Chor und von Hermann Tressel 1982 übernommene Frauenchor Rathenow hat damit seine 40jährige Geschichte beendet. Die Gesundheit des Chorleiters erlaubte keine Fortführung der Arbeit mit dem Chor. Um 18:00 Uhr traf sich der Chor noch einmal mit den Familien zu einem unterhaltsamen Abendessen im Havelrestaurant „Schwedendamm“ in Rathenow. Die Chormitglieder hatte in einer kleinen Modenschau noch einmal ihre Chorkleidung in den letzten 40 Jahren hervorgeholt und präsentierten ihre Garderobe im Gang der Zeiten. Es gab auch recht blumige bunte Kostüme darunter, die dann der heutigen Glitzerrobe weichen mussten. Hermann Tressel wurde gebeten, zum Abschied „Die Römer“ aus der Oper Rienzi von Richard Wagner zu dirigieren und eine kleine Gruppe um Annett Neumann hatte zwei Lieder einstudiert, die sie ganz als Hommage an ihren ehemaligen Chorleiter verstanden wissen wollten. Der letzte Vers des Liedes lautete:

„Wir wollen froh sein, dass es Dich gab.
Die Musik hielt uns auch immer im Trab.
Alles ist endlich, es hat seine Zeit.
Nur Musik, die bleibt in Ewigkeit“.

Frauenchor Rathenow unter der Leitung von

Hermann Tressel (*17.09.1932 – † 04.08.2014)

IMG_0018

1. Confirma hoc (Pfingst-Offertorium) von Hermann Tressel
       Video

2. Wie schön bist du (Die Nacht) von Franz Schubert
       Video 

3. Ave Maria von Franz Liszt
       Video


4. Improperia (Karfreitagsklage) von Ludovico da Vittoria 
       Video

5. Ave, maris stella von Edvard Grieg 
      Video


6. Ave verum von Edgard Elgar
      Video

 
7. Du bist´s von Joseph Haydn
      Video

8. Im Grünen von Felix Mendelssohn-Bartholdy  op.59 Nr. 1
      Video

9. Sommer und Winter (Hirtenlied) von Felix Mendelssohn-Bartholdy op. 88 Nr. 3
      Video

10. O Wald, du kühlender Bronnen von Felix Mendelssohn-Bartholdy op. 100 Nr. 4
      Video
 
11. Schlafen die Freunde Ungarisches Volkslied 
      Video

12. El Grillo von Josquin Deprez
      Video

13. Bringt mich zurück (Sehnsucht nach Virginny) Volkslied aus den USA
       Video

14. Auf den Flügeln des Gesanges von Felix Mendelssohn-Bartholdy  op.34 Nr. 2
      Video

15. Die gute Nacht von Robert Schumann op.59 Nr. 4
      Video


Feier  in der Gaststätte Schwedendamm in Rathenow

1.  Alles ist endlich
        Video

Salto Tonale unter der Leitung von Peter Rath

IMG_0008

1. Have a nice day (Chorpopsong) von Lorenz Maierhofer
       Video

2. Er ist´s (romantisches Frühlingslied) von Hermann Goetz (Text von Eduard Mörike)
       Video

3. Sommarpsalm (romantisches Sommerlied- Schweden) von Waldemar Ahlen
      Video

4. Adiemus (Popsong) von Karl Jenkins
     Video

5. Soon a will be done (Spiritual) von Wiliam Levi Dawson
     Video

6. An Irish Blessing (Irisches Trditional) von James Edwad Moore
     Video

 

Burger Volkschor  unter Leitung von Jürgen Töpfer

IMG_0002
1.
Als wir jüngst in Regensburg waren Fränkisches Volkslied
    Video

2. Schwefelhölzle
    Video

3. Fuchs du hast die Gans gestohlen
    Video

4. Wandrer-Ameisen Logik
    Video

5. Haeven is a wonderful place
    Video

Tags:

Konzerte

Tag cloud

Month List

AuthorList